Tutorial Stiftebox mit Cappuccino Dose

Heute Morgen, als ich Frühstück gemacht habe und wieder mal die Cappuccino Dose alle geworden ist, habe ich überlegt, was man daraus denn schönes machen könnte. Als einfachsten und schnellsten Einfall hatte ich einfach eine schöne Stiftebox daraus zu machen. Da ich sowieso immer irgendwo noch ein paar Stoffreste rumliegen habe, ist das genau das Richte dafür gewesen.

Tutorial Stiftebox

Ihr benötigt:

  • leere Cappuccino Dose
  • etwas größeren Stoffrest

Als erstes messt eure Dose aus. Die Höhe und den Umfang.

leere Cappucchino-Dose - Höhe messen
leere Cappucchino-Dose – Höhe messen
leere Cappucchino-Dose - Umfang messen
leere Cappucchino-Dose – Umfang messen

In meinen Beispiel wären das: 15,5 cm hoch und 32 cm Umfang. Bei eurer Höhe müsstet ihr noch 4-5 cm dazu nehmen. Weil noch der Rand umgenäht werden muss und dieser über den Dosenrand hinaus geht. Bei dem Umfang rechnet ihr lediglich 1 cm dazu, als Nahtzugabe.

Dann könnt ihr euch euer Stoffstück zuschneiden.

Stoffrest
Stoffrest

Ich verwende hier Jersey mit einem Eulenmuster. Ich finde Jersey dafür ganz gut, da er sehr elastisch ist und sich dadurch gut über die Dose ziehen lässt. Ihr könnt aber auch Baumwolle nehmen. Da müsst ihr lediglich beachten, dass es ganz genau um die Dose passt. Bei Jersey habt ihr durch den Stretchanteil da mehr Spielraum.

Legt euch den Stoff mit der nicht gemusterten Seite vor euch hin und fangt an den kompletten oberen Rand mit 0,5 cm um zu schlagen und nochmals mit 0,5 cm nach innen umschlagen.

Stoffrest am Rand umschlagen
Stoffrest am Rand umschlagen
fertig umgeschlagener Rand
fertig umgeschlagener Rand

Dreht das ganze dann auf die rechte Seite, also die bedruckte Seite um.

gedrehter Stoffrest
gedrehter Stoffrest
gedrehter Stoffrest umgeschlagen
gedrehter Stoffrest umgeschlagen

Klappt diesen Rand dann nochmals nach oben um, wie auf dem linken Bild gezeigt.

Dasselbe macht ihr dann noch auf der anderen Seite.

gedrehter Stoffrest umgeschlagen andere Seite
gedrehter Stoffrest umgeschlagen andere Seite

Nun näht ihr mit einen normalen Geradstich knapp an der  äußeren Kante entlang.

Geradstich an äußerer umgeschlagenen Kante
Geradstich an äußerer umgeschlagenen Kante

Und nochmals an der nach innen liegenden Kante.

Geradstich an innerer umgeschlagenen Kante
Geradstich an innerer umgeschlagenen Kante

Das macht ihr auf beiden Seiten und das Ergebnis müsste dann so aussehen.

fertig genähter Geradstrich
fertig genähter Geradstrich

Jetzt nehmt erstmal euer Stoffstück und haltet es nochmal um eure Dose, ob es von der Länge her passt. Weil der Jersey sehr strechig ist, musste ich ihn noch ein wenig kürzen, damit er dann auch wirklich Straff an der Dose nachher anliegt.

Dreht nun den Stoff wieder auf die linke Stoffseite. Klappt diese zusammen und näht sie mit einen Geradstich zusammen. Wenn ihr möchtet könnt ihr noch die Kanten mit einen Zick-Zack-Stich oder einen Overlock-Stich versäubern.

Innenseite genähter Stoffrest
Innenseite genähter Stoffrest
Zick-Zack-Stich
Zick-Zack-Stich

Jetzt noch auf die schöne Seite umdrehen und über die Dose ziehen. Fertig 🙂

Und wieder ist etwas Schönes entstanden, mit wenig Mitteln.

Dose mit Stoff überziehen
Dose mit Stoff überziehen
fertige Dose mit Stoff Vorderansicht
fertige Dose mit Stoff Vorderansicht
fertige Dose mit Stoff Innenansicht
fertige Dose mit Stoff Innenansicht
fertige Dose mit Stoff von unten
fertige Dose mit Stoff von unten

 

 

Deine Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.