Tutorial / Nähanleitung Kuscheltier Wal

Heute gibt es mal etwas Schönes zum knuddeln für die Kleinen. Meistens ist es ja so, dass die Kinder nie genug von Kuscheltieren haben können. Bei diesen schönen Wal kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Ob bunt oder uni, es steht ihm wirklich Alles.

Als erstes ladet euch das kostenlose Schnittmuster herunter und druckt es euch aus.

Schnittmuster Wal digital

 

DSC_1249[1]

Danach sucht euch ein paar schöne Stoffe aus und schneidet euch die Teile zurecht.

  • 2 mal das Körperteil des Wals
  • 4 mal die Flosse des Wals

Achtung: Achtet bitte darauf, dass ihr die Stoffseiten für die Walkörper richtig herum ausschneidet. wenn ihr das erste Teil ausgeschnitten habt, legt ihr es mit der nicht schönen Seite nach oben vor euch hin. Also Links auf Links. Dann nehmt den Stoff für das 2. Körperteil und legt ihn mit der nicht schönen Seite auf den Wal drauf. Dann seht ihr, das es richtig wird.

Schneidet dann das 2. Körperteil aus. Sowie 4 mal die Flossen.

Mir ist es nämlich beim Probenähen passiert, das ich es falsch ausgeschnitten habe 😉

DSC_1250[1]

Auf den beiden Körperteilen malt euch nun das Auge auf. Damit es Gleichmäßig wird, legt nochmal die Schablone auf.

DSC_1253[1]

Dann näht das Auge. Ihr könnt die Nähmaschine nehmen oder es aber auch mit Hand nähen. Ich habe es mit Hand genäht.

DSC_1254[1]

Nach dem Auge folgt der Mund. Den habe ich hier mit der Nähmaschine genäht. Mit dieser Stichart:  DSC_1273[1] Wie beim Auge habe ich mir den Mund mittels Schablone vorher eingezeichnet.

DSC_1256[1]

Nehmt nun 2 Flossen und legt sie rechts auf Rechts aufeinander. Näht diese mit einem Geradstich zusammen und lasst unten die gerade Seite offen.

DSC_1255[1] DSC_1258[1]

Den überschüssigen Rand könnt ihr dann noch abschneiden.

DSC_1259[1]

Dasselbe macht ihr mit den anderen beiden Flossen.

Wenn ihr die Flosse umdreht, müsste das dann so aussehen.

DSC_1257[1]

Nehmt die Flosse und klappt sie ca. 0,5 cm nach innen.

DSC_1261[1]

Legt euch die Flosse so an, wie sie euch optisch gefällt. Ich habe da keine Vorgabe gemacht, weil jede gefällt es vielleicht anders. Steckt die Flosse am Besten auf dem Wal fest, das nichts verrutschen kann.

Falls ihr die Flossen auch mit Füllwatte füllen wollt, müsstet ihr das jetzt vor dem annähen tun. Ich habe die Flossen in meinem Beispiel so gelassen.

DSC_1262[1]

Näht diese dann knapp an der Kante mit einem Geradstich fest.

DSC_1263[1]

Dasselbe auf der anderen Walseite.

DSC_1264[1]

Nun legt die Walseiten Rechts auf Rechts aufeinender (Schöne auf Schöne Seite) und näht diese mit einem Geradschich zusammen. Bitte nicht vergessen am Anfang und am Ende zu verriegeln (d.h. am Anfang und am Ende noch einmal kurz zurück nähen und wieder vorwärts nähen).

DSC_1265[1]

Da wo die Klammern sind habe ich eine Wendeöffnung gelassen. Ihr könnt diese aber auch beliebig an eine andere Stelle machen.

Der Wal kann nun umgedreht werden und mit Füllwatte gefüllt werden. Ich benutze dazu immer ganz einfache Füll-, Bastelwatte, die man auch mit waschen kann.

DSC_1266[1]

Die Wendeöffnung dann nur noch mit Hand verschließen. Fertig.

Ich wünsche euch und euren Kindern viel Spaß damit 🙂

DSC_1267[1]DSC_1268[1]

DSC_1269[1]

 

 

 

 

Deine Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.