Maulwurfkuchen als Blechkuchen

Maulwurfkuchen – Ein Kuchen für die ganze Familie

Dieses Rezept vom Maulwurfkuchen erinnert mich an meine Kindheit. Meine Oma hat diesen Kuchen sehr oft gebacken und ich esse ihn heute noch richtig gerne. Deshalb möchte ich euch das Rezept posten. Es ist einfach, geht relativ schnell und passt super zum Herbst.

Die nachfolgenden Zutaten sind unterteilt für den Teig und für die Streusel und reichen für ein ganzes Backblech.

Zutaten für den Teig:

  • 300g Mehl
  • 300g Zucker
  • 300g Butter
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 6 Eier

Teig für den Kuchen

Vorgehensweise zum Anfertigen des Teiges:

Alle zuvor genannten Zutaten in eine Schüssel geben und gut mit den Mixer verrühren. Den Ofen am besten schon mal auf 180°C mit Ober/Unterhitze vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Sofern die Masse für den Maulwurfkuchen fertig gerührt ist, könnt ihr diese anschließend gleichmäßig auf dem Blech verteilen.

Zutaten für die Streusel:

  • 150g Zucker
  • 150g Butter
  • 150g Mehl
  • Kakao nach Bedarf (bis die Masse schön braun und kakaohaltig ist)

Streusel für den Kuchen

Die Masse für die Streusel ebenso verrühren wie die Masse für den Teig des Maulwurfkuchens. Es geht am besten wenn man es mit den Händen knetet. Anschließend die Streusel gleichmäßig über den Teig verkrümeln.

Kuchen ungebacken

Geschafft. Nur noch in den Ofen und ungefähr 30 min backen. Den warmen Kuchen noch mit Butter bestreichen und wenn er abgekühlt ist mit Puderzucker bestreuen.

kuchen-gebacken

Lasst es euch schmecken.

 

 

2 Kommentare bisher. Was sagst du dazu?

  1. Anni sagt:

    Diesen Kuchen kenne und liebe ich. Ich nehme mal an, dass das Rezept für ein normales Blech gilt. Ich probiere ihn bald mal aus. Danke fürs Veröffentlichen.

    18. Oktober 2015
    Antworten
    • Romy sagt:

      Ja das Rezept gilt für ein ganz normales Blech. wenn du ein etwas kleineres, höheres Blech nimmst, lass den Kuchen einfach 5 bis 10 min länger drin.

      18. Oktober 2015
      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.